Männer- Sprechstunde  
Bislang galten die Beschwerden, die die Frauen in den Wechseljahren ereilen können, für den Mann als nicht existent.
Ein Mann hat so etwas nicht. In der letzten Zeit wird aber auch vielen Männer bewusst, dass Ihre körperliche und
geistige Leistungsfähigkeit mit zunehmendem Alter abnimmt.
 
 

Auch Männer haben eine Menopause: „Die Andropause“ .....

.....  Da beim Menschen die Produktion der Geschlechtszellen (Samenfäden) mit der Bildung der Sexualhormone
gekoppelt ist, sinkt der männliche Hormonspiegel (Testosteron) mit steigendem Alter.

Allerdings merkt der Mann diese Symptome nicht so vordergründig wie die Frau. Das liegt an der ständigen
Spermienproduktion, wodurch der Mann in seinem Zeugungsbefund mehr als 20 Millionen Samenfäden hat.
Die Frau produziert pro Zyklus nur 1 Eizelle und merkt bei Ausfall der Eizellreifung den Hormonmangel umgehend.

Die Spermienproduktion nimmt beim Mann nur langsam ab, so dass viel länger das Testosteron gebildet wird.
Nur langsam und schleichend treten dadurch beim Mann dann die Hormonmangelsymptome auf.


Da dieser Mangel .....

.....  nicht nur einen Leistungsabfall, sondern auch die altersbedingten Erkrankungen
(u.a. Herzkreislauferkrankungen) auslöst, begeben sich immer mehr Männer zur Diagnostik und Therapie.
Wie bei der Frau kann man heute mit körpereigenen Hormonen, Mineralien und Nährstoffen sowie natürlichen
Nahrungsergänzungsstoffen und Energiespendern den Mann in seiner Andropause behandeln und seine
Leistungsfähigkeit wieder herstellen.

In einem ausführlichen Gespräch erkläre ich Ihnen die biologischen Abläufe und Zusammenhänge,
die Möglichkeiten der Diagnostik und Therapie, um ein gemeinsames, auch von Ihnen mitgetragenes
Behandlungskonzept, entwickeln zu können.

Trauen Sie sich und erhalten Sie sich Ihre Lebensqualität bis ins hohe Alter.



   
Gestaltung | Ausführung | Hosting | Dolder-Technik